16.10.11

Holt der Eurokurs CHF zum Rundumschlag aus und steigt auf 1,30?

Am Devisenmarkt signalisiert der Eurokurs CHF Aufwärtspotential. Die europäische Gemeinschaftswährung lässt nicht locker, nachdem sie am 10. Oktober 2011 ein Mehrmonatshoch bei 1,2435 Schweizer Franken erklommen hat. Weil Deutschland und Frankreich mittlerweile substanzielle Vorschläge zur Beilegung der Schuldenkrise ausarbeiten, dürfte der Eurokurs weiter steigen.

Die Banken im Euroraum werden an einer Erhöhung ihrer Eigenkapitalausstattung wohl nicht mehr vorbei kommen. So forderte der französische Finanzminister Francois Baroin eine Anhebung der Kernkapitalquote von derzeit fünf auf neun Prozent. Zwar laufen die Vertreter der deutschen Geldhäuser gegen eine mögliche Zwangskapitalisierung seit Tagen Sturm. Allerdings verliert der Bankensektor immer mehr Rückhalt in der Politik und Bevölkerung.

Auf dem G20 Treffen der Finanzminister und Notenbanker in Paris wird der Druck auf die Eurogruppe erhöht. Die USA und die Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika (BRICS) nehmen kein diplomatisches Blatt vor den Mund und fordern, dass die Eurogruppe ihre Probleme endlich löst. Die Schuldenkrise hat sich in den letzen zwei Jahren zu einem Bremsklotz für die Weltkonjunktur entwickelt.

Schuldenerlass

Dass Griechenland früher oder später mehr als die Hälfte seiner Schulden erlassen bekommt, ist so gut wie sicher. Allerdings herrscht weiterhin Unklarheit darüber, wann sich die Eurogruppe mit dem geplanten Schuldenschnitt an die Öffentlichkeit wagt. Einige politische Beobachter rechnen bereits auf dem EU-Gipfel am 23.Oktober 2011 mit einer Umschuldung. Der Gipfel findet an einem Sonntag statt, wenn die Finanzmärkte geschlossen sind.

Skeptiker der Vielstaaterei im gemeinsamen Währungsraum befürchten, dass man am Status quo festhält und lediglich die nächste Kredittranche für Griechenland in Höhe von acht Milliarden Euro freigibt. Damit würde man sich ungefähr zwei bis drei Monate Zeit kaufen, um die Banken mit mehr Eigenkapital auszustatten.

Devisenfachleute rechnen mit erheblichen Schwankungen bei Eurokurs CHF, wenn es zu einem griechischen Schuldenschnitt kommt. Die Abschreibungen der Banken auf griechische Staatsanleihen könnten tagelang die Börsen beben lassen. Bei einem Schuldenschnitt von 50 Prozent würden sich 175 Milliarden Euro in Luft auflösen. Wenn das Thema Griechenland jedoch abgearbeitet ist, wäre ein wichtiger Meilenstein bei der Bekämpfung der Schuldenkrise überwunden.