EUR/CHF Kurs

EUR/CHF Kurs

19.12.14

Franken-Kreditnehmer frohlocken mit Mindestkurs-Erhöhung

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) wehrt sich mit der Einführung von negativen Zinsen gegen ihre vor Kraft strotzende Landeswährung. Der Euro-Franken-Kurs klettert daraufhin in Windeseile von 1,2006 auf 1,2095. Es folgt ein rascher Rückgang auf 1,2035. Damit sich wirklich etwas für Franken-Kreditnehmer ändert, muss die SNB den Euro-Mindestkurs auf 1,25 Franken anheben. Die Chancen dafür steigen rasant.

18.12.14

Euro schiesst hoch auf 1,2095 Franken nach Überraschungscoup

Plötzlich steigt der Euro von 1,2006 auf 1,2095 Franken. Damit reagiert das Devisenpaar auf eine überraschende Maßnahme der Schweizerischen Nationalbank. Sie führt negative Leitzinsen ein. Kurze Zeit später fragen sich Marktbeobachter: "Außer Spesen nichts gewesen?"

17.12.14

Wegen Putins Cliquen-Kapitalismus: 1 Euro nur noch 1,2004 CHF

Lethargische Bewegungen hauchdünn über dem Mindestkurs und ein Daueraufenthalt des EUR/CHF-Kurses in einem engen Band zwischen 1,2006-1,2010. Ein deutlicheres Indiz für ein Eingreifen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) kann es nicht geben. Am Devisenmarkt stapeln sich derzeit die Probleme. Russland ist die Antipode der Schweiz.

16.12.14

Euro verlobt sich mit der Schweizer Untergrenze

Der Euro sinkt auf 1,2006 Franken. Das ist der niedrigste Stand seit 27 Monaten. Nach Angaben von Händlern werden im Markt ab einem Kurs von 1,2009 Kaufaufträge der Schweizerischen Nationalbank (SNB) wirksam. Sie hat ein Interesse vor dem Erreichen der Untergrenze einzugreifen, um Kurse unter EUR/CHF 1,20, die an ihrer Glaubwürdigkeit zur Verteidigung des Mindestkurses kratzen würden, zu verhindern.