26.03.15

Reinverlust eines Franken-Kreditnehmers soll sinken

Der Euro wird sich aus der Umklammerung des Abwärtstrends lösen und über das bisherige Hoch bei 1,0812 Franken hinaus schiessen. Gemäß den neuen Schweizer Franken Prognosen der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) und der DZ Privatbank können Fremdwährungskreditnehmer, die sich in der eidgenössischen Währung verschuldet haben, mit einem Abschmelzen ihres Reinverlustes rechnen.

25.03.15

Der Euro-Franken-Kurs nähert sich einem kritischen Punkt

Während der Euro-Franken-Kurs ein strapaziöses erstes Quartal 2015 beendet, steuert er auf den nächsten kritischen Punkt zu. Dem Devisenpaar droht ein Rückfall unter den Gleichstand (1 Euro = 1 Franken).

24.03.15

Welche Schweizer Franken Prognosen landen im Ziel?

Die Devisenexperten der Banken müssen Farbe bekennen. Eine Überprüfung der abgegebenen Schweizer Franken Prognosen steht an. Aktuell notiert der EUR/CHF-Wechselkurs mit 1,0480 mittig zwischen dem früheren Mindestkurs ein seinem Rekordtief unterhalb der Parität. Wer ist auf dem richtigen Prognosepfad?

23.03.15

Franken in der Zinsfalle: EUR/CHF-Kurs frohlockt mit 1,10

Der Eurokurs klettert von 1,0527 Franken auf 1,0601 Franken. Schweizer Banken wollen sich von ihrer eigenen Notenbank nicht länger schröpfen lassen. Untermauert wird die Stärkephase der Gemeinschaftswährung von einem Gewöhnungsprozess an die Käufe von Staatsanleihen der Europäischen Zentralbank (EZB).

21.03.15

Prognosen rechnen mit Euro zwischen 0,98 und 1,09 Franken

Das Tauziehen der Wechselkursprognostiker geht in die nächste Runde. Auf der einen Seite stehen die Euro-Optimisten, wie die Bayerische Landesbank und Österreichs Raiffeisen Zentralbank. Sie wähnen den Euro in den kommenden Monaten bei 1,08 Franken. Die Pessimisten versammeln sich mit Paritätsprognosen um die Commerzbank und die St.Galler Kantonalbank.

20.03.15

Analyse: Weshalb der Euro bei 1,00 CHF fair bewertet ist

Der Euro bleibt schwach, weil der starke Franken der Schweizer Wirtschaft kaum etwas anhaben kann. Aktuell notiert der Eurokurs bei 1,0530 Franken - nach 1,0812 vor vier Wochen. Die von dem Euro-Franken-Kurs eingeschlagene Talfahrt ist wegen einer sich schließenden Wachstumskluft konsequent.