03.11.14

Das große Sterben der Schweizer Franken Prognosen

1) Postbank:
Von einem Anstieg des Euros auf 1,27 Franken will die deutsche Postbank nichts mehr wissen. Das Bonner Geldhaus senkt seine Prognose auf 1,22.

2) National-Bank:
Auch die Devisenexperten der National-Bank sehen sich gezwungen eine erhebliche Korrektur vorzunehmen. Demnach wird der Euro anstatt auf 1,26 Franken zu steigen bei 1,21 kleben bleiben.


Vergleichen: Prognosen für das 4. Quartal 2014 (Stand 01.10.14)

3) Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba):
Sie hält an 1,25 Franken fest. Sollte die Gemeinschaftswährung Ende Dezember den Zielkurs nicht erreichen, würde es sich erneut um eine Falschprognose handeln. Die Landesbank sagte bereits für Ende September einen Anstieg auf 1,25 voraus

4) Scotiabank:
Im letzten Monat hat dieser Global Player eine Erhöhung des Euros auf 1,24 Franken prognostiziert. Nun wird die Schweizer Franken Prognose auf EUR/CHF 1,21 eingedampft.

5) Sparkasse KölnBonn:
Auch die Sparkasse verabschiedet sich von einem zu optimistischen Ausblick. Neuer Zielkurs ist 1,21.