03.11.11

Euro Sfr Kurs purzelt auf 1,2128 und erreicht 4-Wochen-Tief

Am Devisenmarkt fällt der Euro Sfr Kurs auf den tiefsten Stand seit dem 3. Oktober 2011. Die Verunsicherung wegen der geplanten Volksabstimmung in Griechenland erwischte die europäische Einheitswährung kalt. Politische Beobachter rechnen mit einem Sturz des griechischen Ministerpräsidenten Papandreou, nachdem Merkel und Sarkozy weitere Hilfszahlungen an das marode Mittelmeerland auf Eis legten.

Der Euro Sfr Kurs fällt auf 1,2128 und nähert sich seinem September-Tief bei 1,2022. Der Schweizer Franken kostet aktuell wieder deutlich mehr als 80 Euro-Cents. Der Gegenwert der eidgenössischen Währung beträgt um 10:44 Uhr MEZ bei 0,8243 Euro. Die Wechselkursobergrenze der Schweizerischen Nationalbank (SNB) liegt bei 0,8333 Euro.

Währungshändler rechnen mit erhöhten Deviseninterventionen durch die Nationalbank. So hat SNB-Präsident Hildebrand mehrfach deutlich gemacht, dass er einen stärkeren Franken nicht zulassen werde. Aus dem Blickwinkel der Gemeinschaftswährung bedeutet dies, dass spätestes bei beim einem Euro Sfr Kurs von 1,2000 mit der Talfahrt Schluss sein dürfte.

Aktuell kommt in erster Linie die sinkende Risikotoleranz im Zuge der wieder aufflammende Griechenland-Krise zum tragen und erhöht die Nachfrage nach sicheren Häfen wie dem Schweizer Franken. Athen droht im Chaos einer unkontrollierten Staatspleite zu versinken. Das Manöver des griechischen Premiers ist auch in Griechenland stark umstritten.

Obwohl die Schweizer Franken Prognose auf kurze Sicht positiv ist, erscheinen auf mittlere- und lange Sicht Wetten auf einen steigenden Eurokurs sinnvoll. Durch die Euro Untergrenze bei 1,2000 Sfr ist das Verlustpotential für Devisenspekulanten durch die Nationalbank begrenzt. Das Gewinnpotential ist deutlich größer, weil die SNB den Euro Sfr Wechselkurs nach oben ganz bewusst offen ließ.