21.06.11

Euro Sfr Kurs verschafft sich Platz nach oben und steigt auf 1,2131

Nach einem schlechten Wochenauftakt begibt sich der Eurokurs heute auf dem Weg nach oben. Die europäische Einheitswährung klettert über die Marke von 1,2100 Schweizer Franken (SFr). Am Vortag fiel der Euro SFr Kurs auf 1,2016. Die Euro-Finanzminister beschlossen Griechenland die Auszahlung eine dringend benötigte Kredittranche in Höhe von zwölf Milliarden Euro zu verweigern. Athen müsse erst die neuen Spargesetze durchs Parlament bringen.


Aktuell präsentiert sich der Eurokurs robust und lässt sich auch nicht durch Warnungen der Ratingagenturen und schlechten Wirtschaftsnachrichten aus dem Tritt bringen. Die Agentur Fitch kündigte an, eine freiwillige Laufzeitverlängerung im Fall von Griechenland als Zahlungsausfall einstufen zu wollen. Auch wenn private Gläubiger ihre alten griechischen Staatsanleihen in neue Staatspapiere aus freien Stücken tauschten (Rollover), liege ein so genanntes Kreditereignis vor.

Die ZEW-Konjunkturerwartungen können die Euro SFr Währungsnotierung nur kurzzeitig in Bedrängnis bringen. Der ZEW-Index für Deutschland verringerte sich von +3,1 auf -9,1 Punkte im Berichtsmonat Juni 2011. Für die Eurozone reduzierten sich die Erwartungen der befragten Finanzmarktexperten von 13,6 auf -5,9 Punkte. Die Abkühlung der konjunkturellen Entwicklung in den USA und eine mögliche Ausweitung der Schuldenkrise im Euroraum hätten zu dem Rückgang geführt, teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit.

Devisenstrategen machen in erster Linie die steigend Risikobereitschaft an den Finanzmärkten für die aktuelle Mini-Rallye bei der Euro SFr Kursentwicklung verantwortlich. Die Aktienmärkte befinden sich im positiven Terrain. Hoffnung macht sich breit, da Analysten damit rechnen, dass die griechischen Parlamentarier nicht gegen die neuen Sparbeschlüsse stimmen, weil sie sich damit den eigenen Geldhahn zudrehen würden.