02.06.11

„Euro ist stabil.“ Von welchem Eurokurs spricht die Kanzlerin da?

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihre dreitägige Asien-Reise genutzt, um für die europäische Gemeinschaftswährung zu werben. Deutschland bekenne sich zum Euro, welcher eine stabile Währung sei, sagte die Kanzlerin bei einer Rede in Singapur. Die Euro Kursentwicklung gegenüber dem Schweizer Franken von 2007-2011 lässt die Merkel-Schlussfolgerung allerdings keinesfalls zu.

Während die Regierungschefin in Asien weilte, ist der Eurokurs CHF auf ein Rekordtief gesunken. Der Wechselkurs fiel in den letzten Stunden von EUR/CHF 1,2317 auf 1,2051. Die europäische Gemeinschaftswährung hat gegenüber dem Schweizer Franken in den letzten 42 Monaten um -28 Prozent abgewertet. Im Oktober 2007 hatte der Eurokurs noch bei 1,6828 CHF gelegen. Insgesamt verteuerte sich die eidgenössische Währung von 59,42 auf 82,98 Euro-Cents.


Devisenexperten lassen einen Verweis auf die Euro Kursentwicklung zum Dollar nicht gelten. Aktuell notiert der Euro Kurs bei 1,4472 USD und befindet sich über seinem langjährigen Durchschnittskurs. Allerdings sei diese Wechselkursentwicklung keinesfalls auf einen stabilen Euro zurückzuführen. Vielmehr werde die Dollarkursentwicklung durch den riesigen US-Schuldenberg in Höhe von 14,3 Billionen Dollar (knapp 100% des BIP) und die extrem expansive Geldpolitik der Fed belastet.

Zinsfalken und Inflations-Bekämpfer aus dem Norden der Eurozone geben zu bedenken, dass auch eine Weichwährung stabil sein könne. Um den wirklichen Niedergang des Euro in den letzten Jahren zu dokumentieren, müsse man die Euro CHF Kursentwicklung heranziehen. Die Währungsrelation der europäischen Gemeinschaftswährung gegenüber dem Dollar vermittle ein trügerisches Bild von Stabilität.

Unterdessen nähert sich der Eurokurs aktuell dem Niveau von 1,2000 CHF und setzte seine negative Rekordjagd fort. In den nächsten Handelstagen könnte der Schweizer Franken Geschichte schreiben und den Euro zum ersten Mal seit seiner Einführung im Jahr 1999 unter die Marke von 1,2000 CHF drücken.