23.05.11

Euro Franken Kurs nimmt Hürde bei 1,24 auf dem Weg zu EUR/CHF 1,20

Der Euro Wechselkurs hat zum ersten Mal in seiner Geschichte die Marke von 1,24 CHF unterboten und fiel auf 1,2321. Damit ist die europäische Gemeinschaftswährung auf ein Rekordtief gesunken. Noch niemals zuvor wurde der Eurokurs gegenüber dem Schweizer Franken so niedrig gehandelt. Die Währung aus der Eidgenossenschaft verteuerte sich auf 81,16 Euro-Cents.

Als Grund für den EUR/CHF Kursrutsch wird in erster Linie die sinkende Risikobereitschaft an den Finanzmärkten in Verbindung mit den Staatsschuldenkrisen im europäischen Währungsraum genannt. Neben den vergleichsweise kleinen Euroländern Griechenland, Portugal und Irland sind Probleme in Italien und Spanien offen zu Tage getreten. Wenn diese zwei gewichtigen Staaten des Euroraums in Bedrängnis kommen, dann dürfte es für die Euro Kursentwicklung kein Problem sein unter die Marke von 1,20 CHF abzurutschen.

Die italienische Regierung bekam von Standard & Poor’s eine Warnung in Bezug auf die Bonität von italienischen Staatsanleihen. Der Ausblick für die Kreditwürdigkeit von „A+“ wurde von „stabil“ auf negativ“ abgestuft. In Spanien hat die Regierung unter dem Ministerpräsidenten Zapatero bei den Kommunalwahlen das schlechteste Ergebnis seit 30 Jahren eingefahren. Damit droht die politische Handlungsunfähigkeit auf nationaler Ebene untergraben zu werden.


Aus technischer Sicht befindet sich die Euro CHF Kursentwicklung unterhalb von 1,2400 in unbekanntem Terrain. Weil es sich um Rekordtiefs handelt, können Chartanalysten nicht auf bestehen Unterstützungsniveaus aus der Vergangenheit zurückgreifen. Aktuell sieht es danach aus, dass der Eurokurs bei 1,2321 CHF eine vorläufige Unterstützung gefunden hat. Der rasche- und deutliche Abpraller in wenigen Stunden über die Marke von 1,2400 erhöht die Signifikanz dieses Unterstützungsniveaus.

Allerdings dürfte der Abpraller nicht das Ende des Abwärtstrends sein. Der Relative Stärke Index (RSI) zeigt, dass sich die EUR/CHF Kursentwicklung noch nicht in einem überverkauften Terrain befindet. Mit einem aktuellen Indexstand von 32,46 Punkten ist noch Platz nach unten vorhanden. Technischen Analysten sprechen von einem überverkauften Zustand bei RSI-Werten, die kleiner als 30 Punkte sind.