06.04.11

Schweizer Franken Kursentwicklung wertet auf durch hohe CHF Teuerung

Der Eurokurs ist in wenigen Stunden von 1,3226 auf 1,3066 CHF gefallen. So kletterte die Teuerung in der Eidgenossenschaft schneller als von den meisten Volkswirten prognostiziert worden war. Die Konsumentenpreise erhöhten sich um +0,6 Prozent im März 2011 im Vergleich zum Vormonat.

Die steigende Inflationsrate ist negativ für den Euro und positiv für die Schweizer Franken Kursentwicklung einzustufen. So könnte sich die Nationalbank (SNB) gezwungen sehen den Leitzins früher anzuheben als bisher einkalkuliert war. Der Leitzinssatz liegt seit März 2009 bei 0,25 Prozent

Einen kräftigen Sprung nach oben machte auch die jährliche Teuerung in der Schweiz. So erhöhten sich die Verbraucherpreise um +1,0 Prozent zwischen März 2010 und März 2011. Für den Zeitraum Februar 2010 bis Februar 2011 hatte die Inflationsrate bei +0,5 Prozent gelegen. Vor dem Hintergrund der anziehenden Teuerung dürften Devisenstrategen in den nächsten Wochen besonders aufmerksam die Rhetorik der Schweizerischen Nationalbank beobachten.

Für Technische Analysten wird sich die Richtung der Euro Schweizer Franken Kursentwicklung in den nächsten Tagen entscheiden. Wenn es der Eurokurs schafft über dem Widerstandsniveau bei 1,3205 CHF am Ende des Handelstages zu schließen, dann würde dies einen Fortgang des Aufwärtstrends bedeuten. Ansonsten droht die Gemeinschaftswährung in den Bereich von 1,30 Franken abzurutschen.

Unterdessen kletterte der Goldpreis in CHF auf ein Mehrmonatshoch. Der Preis für die Feinunze (31,1 Gramm) erhöhte sich 1.345 Schweizer Franken. In den letzten drei Wochen ist das gelbe Edelmetall um 60,45 Dollar oder über +20,89 Prozent gestiegen. Am 16. März 2011 hatte Gold einen Gegenwert von 1.254 CHF besessen. Am gleichen Tag war der USD/CHF Wechselkurs auf das Rekordtief von 0,8905 gefallen.