21.03.11

Die CHF Kursentwicklung zum Euro im Frühjahr 2011 prognostizieren

Aktuell wird der Eurokurs bei 1,2824 CHF gehandelt und signalisiert Erholungstendenzen zu Gunsten der europäischen Gemeinschaftswährung. In der Vorwoche fiel die Euro Kursentwicklung CHF auf 1,2412. Die Erdbeben- und Atomkatastrophe in Japan sorge auch für große Sorgen an den Devisenmärkten und so profitierte der Schweizer Franken in erster Linie aufgrund seines Status als „sicherer Hafen“.

Allmählich scheint man die nukleare Gefahr der Atomanlage Fukushima in den Griff zu bekommen. Dadurch hat die Kursentwicklung CHF einen Großteil ihrer Gewinne der letzten Handelswoche wieder abgegeben. So besaß der Schweizer Franken am 16. März 2011 zeitweise einen Gegenwert von 80,57 Euro-Cents. Aktuell kostet die eidgenössische Währung umgerechnet 77,98 Euro-Cents.


Aus charttechnischer Perspektive beendete der die Euro CHF Kursentwicklung eine Schulter-Kopf-Schulter Formation. Nach dem Bruch der Halslinie bei 1,2745 hat das negative Potential der Formation zu kräftigen Verlusten bei der Einheitswährung Europas gesorgt. Die Schulter-Kopf-Schulter ist eine Umkehrformation, welche ein Anstieg von EUR/CHF 1,2400 auf 1,3202 vorausgegangen war zwischen dem 30. Dezember 2011 und dem 11. Februar 2011.

Zuvor konnte der Schweizer Franken auch gegenüber dem US-Dollar kräftig aufwerten. Die Dollar Kursentwicklung fiel auf 0,8906 CHF und erreichte ein Rekordtief am 16. März 2011. Damit verteuerte sich der Franken auf 1,1228 Dollar. Aktuell notiert der Dollarkurs Sfr bei USD/CHF 0,9035 und befindet sich damit knapp zehn Rappen unterhalb der Parität.

Der Goldpreis in Sfr liegt weiterhin über der Marke von 1.000 Franken je Feinunze (31,10 Gramm). So ist der Preis für die Feinunze von 958,70 CHF auf 1.009,65 CHF gestiegen zwischen dem 26. Januar und dem 21. März 2011. Händler bringen die abermaligen Gewinne bei dem gelben Edelmetall in erster Linie mit dem militärischen Vorgehen des Westens gegen Libyen in Verbindung.