10.02.11

Die Teuerung in der Schweiz 2011 ist weiterhin sehr niedrig


Die Teuerung in der Schweiz ist um -0,4 Prozent gefallen im Januar 2011 im Vergleich zum Vormonat. Damit hat der Landesindex für die Konsumentenpreise seine Talfahrt fortgesetzt. Es bestehen akute Deflationsrisiken für den schweizerischen Währungsraum. Die Teuerung im Vergleich zum Vorjahresmonat fiel von +0,5 Prozent auf +0,3 Prozent. Insgesamt wurden die Prognosen de Volkswirtschaftler deutlich verfehlt, welche mit steigenden Verbraucherpreisen gerechnet hatten.

Mit der bedrohlichen eidgenössischen Teuerungsrate ist auch der Schweizer Franken wieder schwächer geworden. Die Aussicht auf einen verlängerten Zeitraum von niedrigen Leitzinsen bei 0,25 Prozent ist dem Eurokurs zu Gute gekommen. So konnte sich der Euro inzwischen über der Marke von EUR/CHF 1,3100 etablieren. Der Franken kostet derzeit 76,17 Euro-Cents.

Aus technischer Sicht setzte sich in den letzten Handelstagen der Aufwärtstrend zu Gunsten der Euro Kursentwicklung fort. So war der Eurokurs über einen wichtigen technischen Widerstand bei 1,3070 CHF geklettert. Danach hat sich das Momentum für die europäische Gemeinschaftswährung schlagartig erhöht und so stieg der Wechselkurs bis auf EUR/CHF 1,3186.

An der Schwächephase des Schweizer Franken konnte auch das eidgenössische Konsumklima nichts ändern. Der Index für die Konsumentenstimmung in der Schweiz ist im vierten Quartals 2010 zwar leicht gefallen von +11 Zähler auf +10 Zähler. Allerdings hatten Analysten mit einem Indexstand von +7 Zählern gerechnet. Insbesondere die Arbeitsplatzsicherheit habe sich verbessert, teilte das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) mit.

Der Eurokurs wurde zusätzlich durch eine verbesserte französische Industrieproduktion gestützt. Der industrielle Ausstoß in Frankreich ist mit +0,3 Prozent deutlich besser ausgefallen als erwartet. Volkswirte hatten einen Rückgang in der Größenordnung von -0,3 Prozent prognostiziert für den Berichtsmonat Dezember 2010 im Vergleich zum Vormonat.

Aus charttechnischer Sicht findet die Euro CHF Kursentwicklung einen Widerstand bei 1,3260. Die nächstgelegene Unterstützung liegt bei EUR/CHF 1,3060. Insgesamt muss von einer weiter steigenden Wechselkurentwicklung zu Gunsten der europäischen Gemeinschaftswährung ausgegangen werden.