04.10.10

Der Euro Schweizer Franken Kurs aktuell wird leichter gehandelt


Der Euro Kurs hat sich auf eine Talfahrt begeben und ist auf 1,3203 Schweizer Franken zurückgefallen. Zum Wochenauftakt an den asiatischen Devisenmärkten wurde der Euro Schweizer Franken Kurs noch deutlich über der Marke von 1,3400 CHF gehandelt. Im Laufe des europäischen- und amerikanisch geprägten Devisenhandels wurde die Gemeinschaftswährung verstärkt abverkauft.

Dazu beigetragen haben schwache Aktienmärkte und die Aussicht auf ein Wideraufkeimen der europäischen Schuldenkrise. Die irische Regierung korrigierte das diesjährige Haushaltsdefizit von 11,6 Prozent auf 11,9 Prozent der Wirtschaftsleistung nach oben. Die Problem Anglo Irish wird zum Milliardengrab für den irischen Steuerzahler.

Daneben wurde bekannt, dass die Europäische Zentralbank (EZB) in der letzten Woche im erhöhten Umfang Staatsanleihen von krisengeschüttelten Euro-Ländern wie Griechenland und Portugal gekauft hatte. So kaufte die EZB Staatspapiere in der Kalenderwoche 39/2010 im Wert von 1,38 Milliarden Euro. In der Kalenderwoche 38/2010 hatte die Notenbank Anleihen im Wert von 134 Millionen Euro erworben.

Die umfangreichen Käufe der EZB signalisierten, dass die Schuldenkrise im Euroraum noch nicht ausgestanden ist. Davon kann insbesondere der Schweizer Franken profitieren, welcher in Krisenzeiten regelmäßig von einer erhöhten Investorennachfrage profitiert.

Der kurzfristige Aufwärtstrend beim Euro Schweizer Franken Kurs bleibt intakt. Eine negative Korrekturentwicklung ist im Rahmen des Trendverlaufs üblich. Allerdings muss die Euro Kursentwicklung das Zwischenhoch bei 1,3450 CHF überwinden in den nächsten Wochen, damit sicht der Aufwärtstrend weiter entfalten kann.