05.03.15

Schweizer Franken Prognosen Made in Austria

Ausgehend von einem aktuellen Euro-Franken-Kurs von 1,07 prognostizieren die österreichischen Banken bis zur Jahresmitte einen Rückgang auf 1,0350. Die Vorhersagen für das Jahresende liegen bei 1,0560.

1) Erste Group:
Der Euro werde bis zum Sommer auf 1,09 Schweizer Franken steigen und in den darauf folgenden sechs Monaten noch einmal um vier Rappen auf 1,13 zulegen, sagen die Währungsanalysten von Erste Group Research.

2) Oberbank:
Die 3 Banken Gruppe rechnet mit einem Rückgang des Euros bis Juni 2015 auf 0,98 Franken, gefolgt von einer leichten Erholung bis Dezember 2015 auf 1,00.

3) Raiffeisenbank:
In den kommenden drei Monaten erwartet Raiffeisen Research einen Rückgang auf 1,00. Auf Sicht von neun Monaten wird mit 1,05 kalkuliert. Die Prognosen will man gegebenenfalls anheben, da die Schweizerische Nationalbank (SNB) stärker auf den Wechselkurs Einfluss nehme als gedacht.

4) Sparkasse Oberösterreich:
"Der Markt wird die neue Schmerzgrenze der SNB austesten" schreibt die Sparkasse. Sie erwartet auf Jahressicht eine Seitwärtsbewegung des Euros bei 1,00 Schweizer Franken.

5) Unicredit:
Die Bank-Austria-Mutter prognostiziert bis zum Ende des zweiten Quartals 2015 einen Anstieg des Euros auf 1,08 Franken und bis zum Ende des vierten Quartals 2015 eine Zunahme auf 1,10.