11.06.12

Madrid gibt Ziel auf Deutschland beim BIP zu überholen

„Wir sind uns sicher, dass wir Deutschland und Italien beim Pro-Kopf-Einkommen in zwei oder drei Jahren überholen werden.“ Dies sagte der ehemalige spanische Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero in einem Gespräch mit der Zeitung „El Pais“ im Januar 2007. „Wir werden sie uns schnappen“, tönte der Sozialist auf dem Höhepunkt des Baubooms.

Die Prognose Zapateros, mit lauter Betonbauten das Bruttoinlandsprodukt seiner Landsleute über das von Deutschland zu hieven, hat sich als katastrophale Fehleinschätzung herausgestellt. Spanien musste inzwischen unter den Rettungsschirm EFSF schlüpfen und steht mit seiner Rekordarbeitslosigkeit von knapp 25 Prozent dort, wo es vor 15 Jahren war.

Mindestkurs

Der Eurokurs CHF profitiert nur kurzzeitig von der Rettung der spanischen Banken, die mit bis zu 100 Milliarden Euro Hilfsgelder rechnen können. Während des asiatischen Handels kletterte der Euro von 1,2006 auf 1,2017 Schweizer Franken. Aktuell notiert das Devisenpaar mit EUR/CHF 1,2008 hauchdünn über dem Mindestkurs bei 1,2000. Der eidgenössische Franken kostet 83,28 Euro-Cents.

Ein ähnliches Kursmuster weist der Wechselkurs des Euros gegenüber dem Dollar auf. Übernacht geht es auf 1,2666 nach oben, den höchsten Stand seit dem 23. Mai 2012. Aktuell tendiert der Währungskurs wieder nach unten und steht bei 1,2545. Technische Analysten verweisen auf eine Unterstützungszone zwischen 1,2480 und 1,2500.

Sollte der Euro Dollar Schlusskurs über 1,2500 liegen, dann müsste aus charttechnischer Sicht die Erholung weiter gehen, die am 1. Juni 2012 bei 1,2288 begann. Ansonsten würde der mittelfristige Abwärtstrend wieder das Kommando übernehmen, der am 1. Mai 2012 bei EUR/USD 1,3282 seinen Ursprung hat.