20.01.12

Schweizer Franken Prognose 2012: Lloyds sieht Anstieg auf 1,2325


Die Lloyds Bank macht eine interessante Schweizer Franken Prognose 2012. So empfehlen die britischen Banker den Euro bei 1,2068 CHF zu kaufen mit einen Kursziel von 1,2325 CHF. Die Lloyds Devisenexperten Jennifer Hau und Adrian Schmidt verweisen bei ihrer Empfehlung auf den Mindestkurs der Schweizerischen Nationalbank (SNB).

„Weil die Nationalbank über ein unbegrenztes Reservoir an Franken verfügt, ist ihre Bekennung zur Wechselkursuntergrenze bei EUR/CHF 1,2000 glaubhaft“, schreiben Hau und Schmidt in einer Investoren-Mitteilung. Die Schweizer Teuerung sei negativ, weshalb keine Inflationsgefahren bestünden.

Ihre konkrete Schweizer Franken Prognose 2012, aus der die Lloyds Bank eine Devisenwette ableitet, sollen Investoren am Terminmarkt umsetzen. So legt man nahe einen EUR/CHF Terminkontrakt mit einer Laufzeit von drei Monaten bei 1,2068 zu kaufen. Das Kursziel von EUR/CHF 1,2325 müsse durch ein Stopp-Loss bei EUR/CHF 1,1990 abgesichert werden.

Aktuell steht der Eurokurs bei 1,2085 CHF macht weiterhin keine Anstalten die Marke von 1,21 dauerhaft zu überwinden. Das Devisenpaar befindet sich seit Wochen in einer Abwärtsspirale. So stand der Eurokurs am 7. Dezember noch bei 1,2443 CHF. Seitdem hat die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Schweizer Franken um -2,89 Prozent abgewertet.

Für ein wenig Kopfschütteln sorgt, dass beim Eurokurs CHF keinerlei Dynamik des Devisenpaars EUR/USD ankommt. Der Euro Dollarkurs klettert in den letzten fünf Handelstagen von 1,2625 auf 1,2985 (+2,85 Prozent). Die Aussicht auf striktere Haushaltsregeln im Euroraum sowie erfolgreiche Platzierungen von spanischen- und französischen Staatsanleihen helfen dem Euro ein wenig aus seiner Misere.