26.10.11

Schweizer Franken Kurs auf 3-Wochenhoch, Euro bekommt sein Fett weg

Am Devisenmarkt wertet der Schweizer Franken Kurs gegenüber der europäischen Gemeinschaftswährung auf. Die eidgenössische Währung erklimmt ein Drei-Wochen-Hoch und kostet wieder deutlich mehr als 80 Euro-Cents. Der Euro geht in Deckung vor dem alles entscheidenden EU-Gipfel. Die politische Führung der Eurogruppe sendet gemischte Signale aus und so könnte vieles offen bleiben.

Der Schweizer Franken verteuerte sich um 0,4 Prozent auf 0,8226 Euro während des europäischen Handels. Es ist der höchste Stand seit dem 4. Oktober 2011. Aus dem Blickwinkel der Einheitswährung fiel der Eurokurs von 1,2207 auf 1,2156 CHF. Damit ist der Euro mehr als drei Rappen von seinem Fünf-Monats-Hoch vom 19. Oktober 2011 bei 1,2472 CHF entfernt.

Unterdessen hat sich das UBS-Konsumindikator für die Schweiz stabilisiert und den fester notierenden Schweizer Franken Kurs begünstigt. Der Index kletterte um 0,04 auf 0,84 Zähler und konnte seinen ersten Anstieg nach einer viermonatigen Talfahrt verbuchen. Das leichte Plus sei hauptsächlich auf anhaltend hohe Zulassungszahlen von Personenwagen zurückzuführen, teilte UBS Wealth Management Research mit. Insgesamt stufe man jedoch die Geschäftslage im Detailhandel weiterhin als enttäuschend ein.

Analysten warten mit Spannung auf die Veröffentlichung des KOF Konjunkturbarometers am kommenden Freitag. Das von der Technischen Hochschule Zürich ermittelte Konjunkturbarometer ist im Vergleich zum UBS-Konsumindikator der aktuellere Index. Finanzfachleute rechnen mit einem Rückgang um 0,20 auf 1,01 Punkte für den Berichtsmonat Oktober 2011.

Aus charttechnischer Sicht muss der Eurokurs eine Unterstützung bei 1,2140 CHF verteidigen. Aktuell steht die Euro Kursentwicklung bei 1,2198 CHF und es sieht nach einem Ende der Talfahrt aus. Im Falle eines plötzlichen Anstiegs der Gemeinschaftswährung muss ein Widerstand bei 1,2330 überwunden werden, damit es wieder Richtung 1,2500 gehen kann.