25.07.11

Euro und Dollarkurs sind zum Schweizer Franken wieder auf Talfahrt

Am Devisenmarkt setzt der Schweizer Franken Kurs seine Rekordjagd fort. So fällt der Dollarkurs SFr (USD/CHF) auf 0,8038 und unterbietet damit den Tiefstand vom 14. Juli 2011 bei USD/CHF 0,8080. Aktuell besitzt die eidgenössische Währung einen Gegenwert von 1,2441 Dollar. Die politischen Entscheidungsträger der Vereinigten Staaten streiten weiter über die Anhebung der Schuldengrenze. Dadurch wird eine Abstufung der US-Kreditwürdigkeit wird immer wahrscheinlicher.


Die Angst vor einer ausgeprägten Schuldenkrise in den USA lässt auch den Eurokurs CHF nach unten rauschen. Die Gemeinschaftswährung fällt unter die Marke von EUR/CHF 1,1600 und erreicht im europäischen Devisenhandel ein Tagestief bei EUR/CHF 1,1553. Am vorausgegangenen Handelstag kletterte der Eurokurs noch auf 1,1890 CHF. Die Beschlüsse des EU-Schuldengipfels zur Schuldenkrise wurden positiv an den Finanzmärkten aufgenommen und beflügelten die Euro Kursentwicklung.

Unterdessen verschiebt sich die Aufmerksamkeit von der Euro-Krise auf den Schuldenstreit in den Vereinigten Staaten. Sollte die Schuldengrenze, welche bei 14,3 Billionen Dollar liegt, nicht bis zum 2. August 2011 angehoben werden, dann droht ein Zahlungsausfall. Dies bestätige inzwischen das US-Finanzministerium. Während Präsident Obama eine Erhöhung um 2,4 Billionen Dollar anstrebt, bietet der Verhandlungsführer der Republikaner, John Boehner, weniger als die Hälfte an.

Neben dem Schweizer Franken ist Gold als sicherer Hafen derzeit besonders gefragt. Das gelbe Edelmetall klettert auf 1.624,07 Dollar und erreicht ein Rekordhoch. Sachwerte bleiben angesichts der hohen Schuldenstände in Europa und den USA auf der Überholspur. Gold als krisenerprobtes Edelmetall mit transparenter Preisbildung und rascher Verkäuflichkeit ist besonders beliebt. In Europa kostet die Feinunze Gold aktuell 1.307,70 Schweizer Franken und 1.125,30 Euro.