05.05.11

EZB’s Trichet schickt den Eurokurs heute in den Keller unter 1,27 CHF


Am Devisenmarkt hat der Eurokurs heute seine Talfahrt gegenüber dem Schweizer Franken fortgesetzt. Nach der geldpolitischen Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) fiel der Wechselkurs unter die Marke von 1,27 CHF. Dabei erreichte die Euro Kursentwicklung ein 1,5 Monatstief bei 1,2691 CHF. Notenbank-Chef Trichet hat auf das Codewort „Vigilance“ (engl. Wachsamkeit) verzichtet und damit eine Leitzinserhöhung bei der nächsten EZB-Sitzung im Juni 2011 unwahrscheinlich gemacht.

Aktuell liegt der Leitzinssatz im Euroraum bei 1,25 Prozent, nachdem die EZB den Schlüsselzins im April 2011 um 0,25 Prozent angehoben hatte. Die Inflationsrate im Euroraum befindet sich bei +2,8 Prozent und damit 0,8 Prozent über der Zielmarke von der Europäischen Zentralbank. In Deutschland beträgt die Jahresteuerung +2,4 Prozent, während in der Eidgenossenschaft die Konsumentenpreise mit einer Geschwindigkeit von +1,0 Prozent steigen.

Das aktuelle Finanzmarktumfeld signalisiert eine sinkende Risikobereitschaft, was in erster Linie durch fallende Rohstoffpreise begründet werden kann. So ist die Ölpreisentwicklung für die Nordseesorte Brent von 126,04 auf 116,55 gesunken in den letzten Handelstagen. Rohöl der US-Sorte WTI (West Texas Intermediate) fiel von 113,80 auf 105,12 Dollar. Unterdessen ist der Silberpreis regelrecht eingebrochen und rauschte runter von 49,50 auf 37,30 Dollar zwischen dem 28. April und dem 5. Mai 2011.

Konjunkturnachrichten aus der Eurozone entfalteten ebenfalls eine negative Wirkung auf den Eurokurs heute zum Schweizer Franken. Die Auftragseingänge in der deutschen Industrie sind um -4,0 Prozent gefallen im März 2011 im Vergleich zum Vormonat. Analysten hatten mit einem Anstieg in der Größenordnung von +0,4 Prozent gerechnet. Im Februar 2011 waren die Neuaufträge um +1,9 Prozent gestiegen.

Aus technischer Sicht ist entscheidend, ob der Eurokurs heute unterhalb der Marke von 1,2720 CHF schließen kann. Dadurch würde die eidgenössische Währung ein wichtiges Unterstützungsniveau der europäischen Gemeinschaftswährung unterbieten. Der Euro CHF Kurs könnte sich weiteren Platz nach unten verschaffen. Ansonsten dürfte sich der Eurokurs stabilisieren mit Erholungspotential in den nächsten Tagen über die Marke von 1,28 CHF zu steigen.