19.01.11

Die Entwicklung Euro SFr 2011 scheitert im 1. Versuch an 1,30er Marke


Die Euro Kursentwicklung SFr kletterte auf EUR/CHF 1,2996. Damit erreichte die europäische Gemeinschaftswährung ein Mehrmonatshoch im Vergleich zum Schweizer Franken. Das letzte Mal wurde der Wechselkurs auf solchen Niveaus am 23. November 2010 gehandelt. Die Leitzinserhöhungs-Rhetorik der Europäischen Zentralbank (EZB) hat dem Eurokurs SFr geholfen deutliche Gewinne einzufahren.

Insgesamt kletterte die Wechselkursentwicklung Euro Schweizer Franken von 1,2434 auf 1,2996 CHF zwischen dem 10. Januar 2011 und dem 19. Januar 2011. Die positive Euro Kursentwicklung wurde durch Kommentare von EZB-Präsident Jean Claude Trichet bekräftigt. So drohte Trichet indirekt mit einer Anhebung des Leitzinssatzes, aufgrund des gestiegenen Inflationsdrucks.

Aktuell rudert die Europäische Zentralbank in ihrer Rhetorik in Bezug auf eine künftige Leitzinsentwicklung wieder ein zurück. So sagte EZB-Ratsmitglied und der Chef der Deutschen Bundesbank, Axel Weber, dass er von einer mittelfristigen Inflationsentwicklung unter zwei Prozent ausgehe. Im Dezember 2010 kletterten die Verbraucherpreise im Euroraum um +2,2 Prozent und haben damit über der EZB-Zielmarke bei zwei Prozent gelegen.

EZB-Beobachter sind der Meinung, dass die EZB derzeit versucht die Erwartungen der Finanzmärkte genau abzustimmen. Die Marktteilnehmer hätten EZB Präsident Trichet nicht komplett richtig interpretiert. Mit den Kommentaren von Weber, welcher besonders einflussreich sein soll und als Trichet Nachfolger gehandelt wird, wurde die Rhetorik in Bezug auf eine Anhebung des Leitzinssatz wieder ein wenig abgeschwächt.

Unterdessen wurde bekannt, dass die Schweizerische Finanzministerin eine erneute Devisenintervention durch die Nationalbank (SNB) ablehne. So steht Eveline Widmer-Schlumpf einer abermaligen Intervention mit Euro-Stützungskäufen, um den Schweizer Franken vor einer übermäßigen Aufwertung zu bewahren, ablehnend gegenüber.

Aus charttechnischer Perspektive hat die Euro SFr Kursentwicklung 2011 den 50-Tage gleitenden Durchschnitt durchbrochen. Damit werden weitere Anstiege signalisiert. Allerdings wird für die meisten Technischen Analysten das Kaufsignal erst bestätigt, sobald der 50-Tage gleitende Durchschnitt eine Steigung aufweist. Dieses Merkmal und oftmals wichtige Details der charttechnischen Analysearbeit ist bei der Euro SFr Entwicklung derzeit noch nicht gegeben.