27.12.10

Prognose CHF 2011 macht Eurokurs von 1,17 CHF möglich


Am Devisenmarkt bleibt der Euro gegenüber dem Schweizer Franken ein Wackelkandidat. In den nächsten sechs Monaten könnte der Eurokurs Franken auf 1,17 fallen, lautet die CHF Prognose 2011 der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ. Das bisher gültige Rekordtief für den Euro liegt bei 1,2439 CHF und wurde am 22. Dezember 2010 erreicht. Im Anschluss erholte sich die europäische Gemeinschaftswährung ein wenig und kletterte über die Marke von 1,26 CHF.

Der starke Schweizer Franken wird zunehmend zur Belastungsprobe für die Exportwirtschaft. So trafen sich Regierungsvertreter mit führenden Schweizer Bankern, um Wege zu diskutieren, wie man die Wirtschaft vor dem starken Franken schützen könne. In einer Umfrage der Nationalbank gaben 45 Prozent der Unternehmen an, dass ihnen die Aufwertung des Frankens Probleme bereite. Im dritten Quartal 2010 waren es lediglich 28 Prozent.

Kursentwicklung

Seit Anfang November 2010 befindet sich die Gemeinschaftswährung auf einer Talfahrt. So eilte der Eurokurs von 1,3830 auf 1,2439 CHF herunter (-10,06 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahresmonat Dezember 2010 wertete der Euro um -17,81 Prozent ab. So hatte der Euro Wechselkurs bei 1,5135 CHF am 16. Dezember 2009 gelegen.

Mittlerweile schlägt sich der starke Franken in erhöhtem Umfang auf den Außenhandel aus. Der monatliche Überschuss bei der Schweizer Handelsbilanz verringerte sich von 2,05 auf 1,93 Milliarden Sfr im November 2010. Die Aufwertung des Franken reduziert die Gewinnmargen von Schweizer Exporteuren. In grenznahen Regionen leidet der Einzelhandel bereits seit Monaten unter dem Einkaufstourismus in Euro-Staaten wie Deutschland und Frankreich.

Aus charttechnischer Sicht scheint insbesondere der langfristige Abwärtstrend die Euro Kursentwicklung zum Schweizer Franken fest im Griff zu haben. So fiel der Eurokurs von 1,6735 auf 1,2439 CHF zwischen dem 11. Oktober 2007 und dem 22. Dezember 2010. Damit hat die Gemeinschaftswährung um -25,67 Prozent abgewertet. Der Schweizer Franken verteuerte sich in diesem Zeitraum von 59,75 auf 80,39 Euro-Cents.