Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab Februar 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

07.02.16

Ade Kreditboom 2009-2016: EUR/CHF geht auf Schrumpfkurs

Der Eurokurs sinkt von 1,12 Franken auf 1,1050 Franken. Die Gründe für den Rückfall sind vielschichtig. Da wäre zum einen die schlechte Stimmung an den Börsen. Sie ist für den Schweizer Franken eine Einladung, aufzuwerten. Auch auf dem Markt für Fremdkapital läuft es schlecht. Der Chef der einflussreichen Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS) warnt vor dem Ende des Kreditbooms.

Die Wirtschaft im Euroraum befindet sich auf dem absteigenden Ast. Zu den Risikofaktoren für die Konjunktur zählen nach Einschätzung von Marco Buti, Generaldirektor für Wirtschaft und Finanzen bei der EU-Kommission, "politische Reaktionen auf Einwanderung sowie auf Bedrohungen der Sicherheit, die den Schengen-Raum zusätzlichem Druck aussetzen könnten".

Europäische Aktienindizes sind kurz davor in einen Bärenmarkt abzutauchen. Dies könnte dann für die Europäische Zentralbank (EZB) der Anlass sein, die Geldpolitik noch weiter zu lockern. Mario Draghi und die große Mehrheit der Notenbank-Gouverneure hängen der Ideologie an, dass sie die Wirtschaft mit dem Drücken des geldpolitischen Gaspedal nach Belieben steuern können.

Weiterlesen: OECD-Chefaufseher: "Die Lage ist schlimmer als 2007"

Genau davor warnt jetzt Jaime Caruana, Vorsitzender der BIS in Basel und früherer Chef der spanischen Notenbank: Die Versuchung könnte nun darin bestehen, den Boom an den Finanzmärkten wieder in Gang zu bringen. Das wäre aber reine Symptombekämpfung. Denn Schuldenberge müssten verringert und die Verwundbarkeit des Finanzsystem reduziert werden, erklärt Caruana in einer Rede vor der London School of Economics.

Der weltweite Kreditboom der letzten Jahre ist nach der Einschätzung der BIS vorbei. Die in Basel ansässige Zentralbank der Zentralbanken warnt seit längerem vor einer exzessiven Verschuldung und befürwortet eine straffere Geldpolitik. Je länger sich Draghi und seine Kollegen somit weigern, das Ende des Kreditbooms zur Kenntnis zu nehmen, umso größer dürfte die Finanzblase werden, und umso höher der Schaden, wenn sie schließlich platzt.


Der letzte Kreditboom endete im Jahr 2007 und war ein denkbar schlechtes Omen für den Euro-Franken-Kurs, der um 15% einbrach. Die Devisennotierung sank nach dem Aufstechen der Finanzblase von EUR/CHF 1,68 im Oktober 2007 auf 1,43 im März 2009 - dem Ausgangspunkt einer neuen Aktien-Rallye und eines neuen Kreditbooms. Anschließend ging es wegen der Euro-Krise noch sehr viel weiter nach unten.