02.06.15

Wohin segelt der Euro im Juni? 5 aktuelle CHF-Prognosen

Noch ist 1 Franken 1,03 Euro wert. In vier Wochen werden es 1,10 Franken sein. Ferner stellt die Landesbank Hessen-Thüringen fest: Die EZB rechne mit einer breiten konjunkturellen Erholung. Die Erwartung eines Wachstums von 1,5 Prozent im Euroraum für dieses Jahr seien plausibel.

Bei der österreichischen Raiffeisen Zentralbank ist man etwas vorsichtiger: "Bis Jahresmitte dürfte der EUR/CHF-Kurs bei 1,05 pendeln", heißt es in einem aktuellen Währungskommentar. Man gehe davon aus, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) einen schwächeren Franken anpeile und daher steuernd eingreife.

Noch eine Stufe darunter befindet sich die Wechselkursprognose der Commerzbank. Sie sagt einen Rückgang auf den Gleichstand (1 Euro = 1 Franken) voraus, weil die SNB die Geldpolitik nicht noch weiter lockern könne: "Mit einem Einlagesatz von -0,75% dürfte die SNB die praktisch durchsetzbare Zinsuntergrenze erreicht haben."

Weiterlesen: Zinssenkung als Trostpflaster für Franken-Kreditnehmer

Der faire Euro-Franken-Kurs liege bei 1,07, allerdings werde der Euro erst einmal nicht über 1,03 hinaus kommen, prognostizieren die Devisenexperten der Danske Bank. "Auf kurze Sicht könnte der EUR/CHF unter Druck bleiben", so die dänische Großbank.

Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt die Aargauische Kantonalbank. Sie erwartet, dass sich der Euro-Franken-Kurs leicht über dem Gleichstand einpendelt. Der Schweizer Franken bleibe damit aus ihrer Sicht (zu) fest gegenüber dem wichtigsten Währungen.

Ergebnis:
Die Banken rechnen im Mittel mit einem Euro-Franken-Kurs von 1,0420.