03.10.14

EUR/CHF löst sich mit Anstieg auf 1,2090 vom EZB-Gängelband


Der Euro nimmt dem Schweizer Franken seine Gewinne wieder ab, und so nähert sich der Wechselkurs EUR/CHF 1,21. Nach der mit Spannung erwarteten Sitzung der EZB findet die Gemeinschaftswährung auf den Anstiegskurs zurück, welcher auch durch schwache Konjunkturdaten aus der Schweiz gespeist wird.

Aktuell notiert der Euro Frankenkurs bei 1,2090. In der Schweiz und Liechtenstein hat 1 Franken einen Gegenwert von 82,72 Euro-Cents. Die Europäische Zentralbank (EZB) legt eine Pause ein. Notenbankchef Mario Draghi konnte oder wollte die aggressive Rhetorik der vergangenen Monate nicht fortsetzen.

Die Finanzmärkte waren heiß von Draghi die Kaufvolumina der Ankaufprogramme von Pfandbriefen und ABS-Papieren zu erfahren. Eine konkrete Zahl, wie viel man im Monat kaufen werde, ließ der Italiener jedoch offen. Er sagte lediglich, dass man mit den Käufen von Pfandbriefen in zwei Wochen und mit denen von ABS-Papieren im Verlauf des Quartals beginnen werde.

Beflügelt wird der Zwischenspurt des Euros, der vor zwei Tagen bei 1,2052 Franken begonnen hat, von einer trüben Stimmung in den Schweizer Chefetagen. Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe sank von 52,9 Punkten im August auf 50,4 Zähler im September. Ökonomen hatten mit einem Wert von über 52 Punkten gerechnet.

"Während dünnere Auftragsbücher geringere Produktionssteigerungen in der Zukunft erwarten lassen, sind ein sinkender Personalbestand und ein Abbau der Vorproduktelager Zeichen einer verminderten Zuversicht der Unternehmen", schreiben Credit Suisse und procure.ch.

Aus charttechnischer Sicht hat sich das Bild für den Euro ebenfalls verbessert. So prallte das Devisenpaar am 4. September bei 1,2043 und am 1. Oktober bei 1,2052 für seine Verhältnisse recht deutlich nach oben ab. Das ist ein Indiz für die Bildung einer Bodenformation. Das Aufwärtspotential sollte sich verstärken, würde der Widerstand bei 1,2115 aus dem Weg geräumt.

Weiterlesen:
Schweizer Franken Prognosen für das 4. Quartal 2014