Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab September 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

16.08.13

Neue Prognose: Euro soll im November 1,23 Franken kosten

Der Euro wird seine Kursgewinne gegenüber dem Schweizer Franken nicht verteidigen können. Zu diesem Ergebnis kommt die Bayerische Landesbank. Sie prognostiziert für November 2013 ein Wechselkursniveau von EUR/CHF 1,23. Die Gemeinschaftswährung sei anfällig für temporäre Risiken aus dem Euroraum.

Aktuell notiert der Eurokurs bei 1,2360 Franken. Am Vortag kostete der Euro mit 1,2434 so viel wie zuletzt vor einem Monat. Weil man an den Devisenmärkten auf die US-Notenbank Fed wartet, könnte die Veränderungsbereitschaft von Wechselkursen in den kommenden Wochen recht überschaubar sein.

Gemäß einer aktuellen Prognose der BayernLB soll der Eurokurs bis Anfang November 2013 auf 1,23 Franken sinken. Langfristig ist die Landesbank hingegen optimistisch. Sie sieht den Euro bei
  • 1,25 CHF im Februar 2014
  • 1,26 CHF im Mai 2014 und
  • 1,27 CHF im August 2014.
"Mit einer fortschreitenden Erholung im Euro-Raum dürfte er (der Euro) aber auf ein niedrigeres Niveau (1,27 Franken/Euro) in einem Jahr abwerten", schreibt die Bayerische Landesbank in einem Analysebericht vom 2. August 2013.

Im Frühjahr hatten die Devisenexperten für Anfang August 2013 ein Wechselkursniveau von 1,22 prognostiziert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am 1. August auf 1,2317 fest. Der geringe Fehlerbereich von gut einem Rappen deutet auf eine hohe Prognosegüte hin.