Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Weiterlesen auf: Schweizer-Franken.eu

26.04.13

BRD-Schwäche = Franken-Schwäche! Euro aktuell bei 1,2278 CHF

Die Wirtschaft der Schweiz wächst. "Warum soll ich weiter steigen?", dürfte sich der Wechselkurs Euro CHF erst einmal denken. Die Gemeinschaftswährung sinkt von 1,2348 Franken am Donnerstagnachmittag auf 1,2278 Franken am Freitagmorgen. Die deutsche Konjunkturschwäche könnte jedoch nun dazu beitragen, dass der Schweizer Franken Richtung 1,25 pro Euro abwertet.

Entgegen den Erwartungen konnte das KOF-Konjunkturbarometer für die Schweiz zulegen. Der Index kletterte im April um 0,02 auf 1,02 Zähler Ökonomen hatten mit einem Wert von 0,98 Punkten gerechnet.

"Die Schweizer BIP-Wachstumsrate in den kommenden Monaten dürfte im Vorjahresvergleich somit ohne wahrnehmbare Veränderung im positiven Bereich verbleiben", schreibt die Konjunkturforschungsstelle (KOF) an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich.

Devisenexperten haben derweil einen neuen Grund für die plötzliche Abwertung des Frankens ausgemacht. So sind es offenbar keinesfalls nur die italienischen- und spanischen Zinsen für Staatsanleihen, die auf Mehrjahrestiefs fielen. Deutschland spielt eine Rolle, weil etwa ein Fünftel der Schweizer Exporte in die Bundesrepublik gehen.

Zuletzt brachen die wichtigsten Konjunkturbarometer für Deutschland ein. Der Einkaufsmanagerindex aus dem produzierenden Gewerbe (47,9 Punkte) und das Ifo-Geschäftsklima (104,4 Punkte) blieben deutlich unter den Erwartungen. Weil die deutsche Wachstumslokomotive immer langsamer fährt, bekommt die Schweizer Wirtschaft und ihre Währung eins auf den Deckel.