Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Weiterlesen auf: Schweizer-Franken.eu

11.03.13

Tollkühne CHF Prognose der Commerzbank sieht Euro 1,37 CHF

Diese Schweizer Franken Prognose erscheint besonders draufgängerisch. Die zweitgrößte Bank Deutschlands erwartet einen steilen Anstieg des Euros auf 1,37 CHF. Im Falle einer solchen Zunahme des Devisenpaars EUR/CHF würden sich die Probleme vieler Franken-Kreditnehmer in Luft auflösen. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,2368 Franken.

Die Commerzbank rechnet bis zum Ende des ersten Quartals 2014 mit einem Kursniveau des Euros bei 1,33 CHF, und bis zum Ende des zweiten Quartals 2014 mit 1,37 CHF. Nachzulesen ist in der aktuellen Publikation "Woche im Fokus" (Seite 16). Im Vergleich zu dem letzten Wochenbericht wurden in dieser Ausgabe die Prognosen bis zum zweiten Quartal 2014 ausgeweitet.


Sollte sich die Schweizer Franken Prognose der Commerzbank bewahrheiten und der Euro in den kommenden 15 Monaten um 13 Rappen aufwerten, wären die meisten Fremdwährungskreditnehmer gerettet. Wer vor zehn Jahren bei einem Eurokurs von 1,50 CHF ein Franken-Darlehen im Gegenwert von 200.000 Euro aufnahm, steht beim aktuellen Kurs von 1,2368 mit 242.256 Euro in der Kreide.

Bei einem Anstieg des Euros auf 1,37 CHF wären es 218.978 Euro. Zieht man die Zinsersparnis gegenüber einer herkömmlichen Euro-Finanzierung von rund 25.000 Euro ab, ergibt sich eine Kreditschuld von 193.978 Euro. Ein solcher Franken-Kreditnehmer ist mit 6.022 Euro im Plus (Beispielrechnung ohne Bankgebühren, Wertentwicklung und Verprovisionierung des Tilgungsträger sowie Umtauschspesen).