Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Weiterlesen auf: Schweizer-Franken.eu

28.03.13

Brandneue Danske CHF Prognose sieht Euro nur noch bei 1,24 CHF

Der Schweizer Franken ist gegenüber dem Euro um etwa neun Prozent überbewertet. Zu diesem Ergebnis kommt die Danske Bank. Und jetzt wird es problematisch für alle Franken-Kreditnehmer. Die Überbewertung gehe nämlich tagtäglich zurück, attestieren die Devisenexperten. Das Geldhaus senkt seine Prognose für das Devisenpaar EUR/CHF um zwei Rappen.

Demnach soll der Eurokurs im September bei 1,24 CHF notieren. Im Februar prophezeite die Danske Bank für den halbjährigen Beobachtungszeitraum eine Zunahme der Gemeinschaftswährung auf 1,26 CHF. Die Schweizer Franken Prognose für den Kursverlauf des Euros der kommenden drei Monate wird von 1,26 auf 1,23 nach unten korrigiert.

"…der große Inflationsunterschied bedeutet jeden Tag einen langsame Abnahme des faires Wertes (also jenen, der realwirtschaftlich gerechtfertigt ist)", schreibt die Danske Bank in ihrem aktuellen Monatsheft zu den Entwicklungen an den Devisenmärkten, das während der Zypern-Krise entstand (Schweizer Franken Prognose Seite 9, rechts).

Die jährliche Teuerung in der Schweiz lag nach Informationen des Bundesamtes für Statistik in Neuchâtel im Februar bei -0,3 Prozent (Januar: -0,3 Prozent, Dezember -0,4 Prozent). Im Euroraum gab es im eine Inflation von 1,8 Prozent (Januar 2,0 Prozent, Dezember 2,2 Prozent).

Solange die Inflationsrate der Schweiz unter der des Euroraums liegt, nagt sie am fairen Euro Wechselkurs, der gemäß den Aussagen der Danske Bank derzeit bei etwa 1,35 CHF liegt. Ferner weist man auf den hohen Leistungsbilanzüberschuss der Schweiz hin, der den Eurokurs CHF an einer Aufwärtsbewegung hindere.