05.12.14

Hubschrauber-Geld wird es nicht

Die Notenbanken des Euroraums und der Schweiz wollen noch mehr billiges Geld in die Wirtschaft pumpen. Weil die Europäische Zentralbank (EZB) am längeren Hebel sitzt, purzelt der Außenwert der Gemeinschaftswährung. Was kommt als nächstes? EZB-Chef Mario Draghi könnte jedem Bürger 5.000 Euro Bargeld schenken, um die Konjunktur anzukurbeln.

Nun endet er doch! Der viel versprechende Anstieg des Euros gegenüber dem Schweizer Franken, der mit der Ablehnung der Goldinitiative begann, ist verwelkt. Der EUR/CHF-Kurs sinkt auf 1,2020, nachdem er zuvor ein 4-Wochenhoch bei 1,2046 erreichte.

Mario Draghi plant mit den Stimmen Maltas und Zyperns Deutschland zu überstimmen, um im Januar 2015 mit dem Kauf von Staatsanleihen zu beginnen . "Ich denke, wir brauchen keine Einstimmigkeit dafür", sagte Draghi am Donnerstag nach der Sitzung des EZB-Rats. Gleichzeitig betonte er, dass entsprechende Kaufprogramme in den USA und Großbritannien effektiv gewesen seien.

Wenn die EZB begänne Käufe von Staatsanleihen über die Notenpresse zu finanzieren, dürfte die Schweizerische Nationalbank (SNB) mit zwei Milliarden Franken nicht mehr über die Runden kommen. Um so viel kletterten ihre Devisenreserven im November, teilte die SNB heute in Zürich mit.

Weiterlesen: Ist die Schweiz die größte Währungskriegerin der Welt?

Je mehr Geld die EZB pumpt, umso mehr muss auch die SNB pumpen. Würden sich die Schweizer verweigern ihre Notenpresse anzukurbeln, fiele der Euro unter 1,2000 Franken.

Weil der Kauf von Staatsanleihen Frankreichs aufgeblähtem Staatsapparat und Italiens überregulierten Arbeitsmarkt zementiert, könnte die EZB bald noch drastischere Maßnahmen ergreifen. Man könnte jedem Bürger 5.000 Euro Zentralbankgeld überweisen, um die Konjunktur anzukurbeln.

Dass eine Zentralbank Geld mit dem Hubschrauber abwirft, gilt als absolutes Tabu. Allerdings war es vor einem Jahr auch nicht vorstellbar, dass die EZB Staatsanleihen kaufen könnte.

Zum Thema:
Österreichs Notenbank greift Franken-Schuldner unter die Arme