Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Weiterlesen auf: Schweizer-Franken.eu

12.03.13

Wankelmütiger Eurokurs nähert sich 1,23 Franken

Am Devisenmarkt durchläuft der Eurokurs momentan eine Korrekturbewegung. Die Gemeinschaftswährung kostet am Dienstagvormittag im Tief 1,2320 Franken. Die Währungsnotierung könnte nun bis auf EUR/CHF 1,2209 herunter gereicht werden. Grund zur Mindestkurs-Panik besteht jedoch nicht. Der Euro ist dabei einen Aufwärtstrend auszuformen. Vorübergehende Rücksetzer sind vollkommen normal.


Die Aufwärtsbewegung begann am italienischen Wahlabend, dem 26. Februar. Damals war der Eurokurs auf ein Siebenwochentief bei 1,2115 CHF gefallen, das zugleich ein Wendepunkt darstellte. Es folgte ein stetiger Anstieg, der Anfang März durch den Bruch eines übergeordneten Trendkanals seine Schwungkraft erhöhte.

Am Freitag wurde schließlich das vorläufige Hoch des Aufwärtstrends bei EUR/CHF 1,2390 markiert. Seitdem befindet sich der Eurokurs CHF im Korrekturmodus. Gemäß der Fibonacci-Theorie wird der Rückgang in den kommenden Tagen bei 1,2325, 1,2285, 1,2253 oder 1,2209 ein Ende finden. Die Gemeinschaftswährung prallt an einem dieser Niveaus ab, und setzt sodann ihren Aufwärtstrend fort.

Entsprechend der Fibonacci-Theorie sinken Kurse um einen bestimmten Prozentsatz, nachdem sie ein Hoch markiert haben. Die Prozentsätze sind 23,6%, 38,2%, 50,0% und 61,8%.