Dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert. Weiterlesen auf: Schweizer-Franken.eu

03.03.13

CHF Prognose Credit Suisse bleibt nach Italien-Wahl bei 1,30

Die Schweizer Franken Prognose der Credit Suisse sieht den Euro binnen eines Jahres auf 1,30 CHF steigen. Das Geldhaus lässt sich von der Italien-Wahl nicht zu einer Änderung seiner Vorhersage verleiten. Bereits in den kommenden drei Monaten erwartet man einen Anstieg der Gemeinschaftswährung auf 1,26 Franken.

Aktuell notiert der Eurokurs bei 1,2280 Schweizer Franken. Die Einheitswährung ist knapp zwei Rappen höher als Ende Februar. Im Zuge der Stimmauszahlung zu den italienischen Parlamentswahlen am 24./25. Februar war das Devisenpaar sturzbachartig von EUR/CHF 1,2325 auf 1,2117 in den Keller gerauscht.

Interessanterweise hat der Wahlausgang die Schweizer Franken Prognose der Credit Suisse nicht beeinflusst. "Aufgrund der Überbewertung des Frankens sind wir für EUR/CHF aus taktischer und strategischer Sicht insgesamt positiv und erwarten das Paar in 3M bei 1.26 und in 12M bei 1.30", schreibt die Bank in ihrem Monatsheft über die Devisenmärkte vom 27. Februar.

Der gleiche Wortlaut findet sich in der letzten Prognose wieder, die vom 31. Januar datiert. Damals kostete die Gemeinschaftswährung 1,25 Franken.

In Bezug auf die künftige Entwicklung des Euros gegenüber dem Dollar ist die Credit Suisse ebenfalls sehr zuversichtlich. Bis Ende Mai erwartet man einen Anstieg auf EUR/USD 1,38. Im Februar 2014 soll der Wechselkurs sodann bei 1,37 notieren. Der Euro ist derzeit 1,3020 Dollar wert. Am 1. März fiel die Einheitswährung zwischenzeitlich auf 1,2965 Dollar.