03.04.17

Welche Richtung schlägt der Euro ein?

Wegen eines Abwärtsdrall sinkt der EUR/CHF-Kurs mit 1,0678 auf den niedrigsten Stand seit einem Monat. Entscheidend ist weiterhin die Marke bei 1,0680. Sollte sich der Euro hier befestigen, kann es im Nu auf 1,0750 gehen. Die Chancen stehen 50 zu 50.


Zunächst hat es so ausgesehen, als ob das Kaufsignal ein Volltreffer ist. Der Euro findet bei 1,0685 Franken einen Boden und steigt anschließend über 1,07. Allerdings bleibt der Anstieg bei 1,0734 hängen und verfehlt damit das Kursziel bei 1,0740.

Aktuell ist die Lage mit einem Roulette-Spiel vergleichbar, bei dem man auf rot oder schwarz setzt. Es ist gut möglich, dass die Unterstützung bei 1,0680 reißt und der Euro auf 1,0630-1,0650 zurückfällt. Genauso wahrscheinlich ist ein erneuter Anstieg, der dieses Mal auf 1,0750-1,0760 gehen sollte.