Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab Februar 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

25.01.16

EUR/CHF-Ausblick: Noch eine Woche Anstieg

Der EUR/CHF-Wechselkurs schloss in der letzten Woche mit einem Plus ab. Zur Wochenmitte sah es noch sehr wacklig aus. Es drohte eine wichtige Unterstützung bei 1,09 aufgegeben zu werden. Allerdings konnten die Käufer das Ruder noch einmal herumreißen. Es folgte ein Anstieg des Euros auf 1,0995 Franken - den höchsten Stand seit vier Monaten. Nun fragen sich Marktakteure: Wie geht es in dieser Woche weiter?


Es ist jede Menge Unsicherheit im Markt: Wegen der Flüchtlingskrise steht der EU-Binnenmarkt zur Disposition. EZB-Chef Mario Draghi kündigte vergangenen Donnerstag an, noch mehr Geld drucken zu wollen. Italiens Banken wackeln: Die während den Rezesssionsjahren angehäuften faulen Kredite kommen nun zum Vorschein. Sie abzuschreiben, wird eine Mammutaufgabe.

Der Euro lässt sich bis dato von den schlechten Vorgaben nicht in die Knie zwingen. Das Gegenteil ist der Fall. Seitdem der Wechselkurs Mitte Januar 2015 die obere Line des Trendkanals bei 1,09 Franken brechen konnte, hat sich der Anstieg noch einmal beschleunigt. Die vor einem Monat bei 1,0760 Franken begonnene Aufwärtsbewegung geht in die Verlängerung.

Entscheidend ist das Hoch vom September 2015 bei 1,1050 Franken. Sollte der Eurokurs dieses Niveau knacken, wäre Platz für einen Anstieg auf 1,12. Im Falle eines Zurückprallers bei 1,1050, oder vielleicht schon bei 1,10, kann es binnen weniger Tage auf 1,09 gehen.