Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab Februar 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

02.11.15

Euro wird sich bei 1,12 Franken befestigen, aber erst 2016

Es beginnt zu knistern: Der Eurokurs fährt gegenüber dem Schweizer Franken ein dickes Wochenplus ein. Die Gemeinschaftswährung klettert von 1,0755 auf 1,0920 Franken. Die Experten der Raiffeisen Zentralbank sagen, man müsse dem Euro noch vier Monate Zeit geben, um sich bei 1,10 zu befestigen. Die Mutter der Bank Austria rechnet mit großen Kursgewinnen 2016.

"Die Schweizer Wirtschaft verdaut weiterhin den Wechselkursschock", berichte die Konjunkurforschungstelle (KOF) in Zürich. Das KOF-Konjunkturbarometer für die Schweiz verlor zu Beginn des 4. Quartals 2015 entgegen den Erwartungen der Ökonomen etwas an Boden. Der Index sank von 100,3 Punkten im September auf 99,8 Zähler im Oktober.

Weil sich im Euroraum zentrale Konjunkturdaten - allen voran die Arbeitslosenrate - zuletzt überraschend verbessert haben, profitiert der Wechselkurs des Euros. Anstatt neue Tiefs bei 1,07 Franken auszuloten, orientiert sich das Devisenpaar an dem am 11. September 2015 bei 1,1050 erreichten 8-Monatshoch.

Die Wirtschaftslage für den Euroraum ist viel versprechender als die für die Schweiz. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass die großen Euroländer Frankreich und Italien noch jede Menge Erholungspotential haben. Die Schweiz ist hingegen ein wenig wie Deutschland. Sie ist - mit oder ohne Mindestkurs - wirtschaftlich stark, kann aber kaum noch stärker werden.

"Im Gesamtjahr 2016 dürfte sich der Franken überwiegend über der Marke von 1,10 zum EUR aufhalten", heißt es in einem aktuellen Währungskommentar der Raiffeisen Zentralbank. Gemäß den Prognosen der Bank wird sich der Eurokurs bis März 2016 bei 1,10 Franken befestigen, und danach auf 1,12 Franken steigen.

Auch bei der italienischen Unicredit geht man davon aus, dass es noch einige Monaten dauern wird, bis der Euro seine zweite Luft bekommt. Für März 2016 prognostiziert die Mutter der Bank Austria den Euro auf 1,08 Franken. Danach soll es dann ganz schnell gehen. Bis Juni 2016 sagt die Unicredit einen Anstieg auf 1,12 Franken und bis September 2016 auf 1,14 Franken voraus.