Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab Februar 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

26.05.15

Wo steht EUR/CHF zum Halbjahr? Ein Pro und Contra

Der Euro hat gegenüber dem Schweizer Franken seit Jahresbeginn 14 Prozent abgewertet. Die Talfahrt dürfte vorbei sein. Der Eurokurs werde bis zur Jahresmitte 2015 von aktuell 1,03 auf 1,10 Franken steigen, sagt die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Bei der Commerzbank erwartet man 1 Euro = 1 Franken, weil die Schweiz von einer Besteuerung von Bargeld absehen dürfte.

Zwischen dem 2. Januar und dem 26. Mai 2015 sank der Eurokurs von 1,2030 Franken auf 1,0330 Franken (-14,13 Prozent). Verschärft wurde die Talfahrt von der plötzlichen Aufhebung einer von der Schweizerische Nationalbank (SNB) festgelegten Stützgrenze. Nach drei Jahren und vier Monaten Euro-Mindestkurs bei 1,20 Franken zog die SNB einen Schlussstrich, in der Hoffnung, dass sich ein marktbasierter Euro-Franken-Kurs bei etwa 1,10 einpendeln würde.

Weiterlesen: Warum der Euro-Absturz nicht vorbei ist

Gemäß einer aktuellen Wechselkursprognose der Helaba wird der Euro bis Ende Juni 2015 auf 1,10 Franken steigen. "Vor dem Hintergrund der sinkenden Preise wird die Geldpolitik sehr expansiv bleiben, die SNB könnte den negativen Leitzins sogar noch senken. Angesichts der stark negativen Zinsen und einzelner Devisenmarktinterventionen der SNB dürfte sich der Euro-Franken-Kurs stabilisieren", begründet die Landesbank.

Eine noch expansivere Geldpolitik in der Schweiz sei nur bei einer Abschaffung oder Besteuerung von Bargeld möglich, widerspricht Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. Ein solcher Schritt sei aber unwahrscheinlich, weshalb der Devisenexperte eine Aufwertung des Schweizer Frankens erwartet. Die Commerzbank sieht den Euro-Franken-Kurs bis zur Jahresmitte 2015 auf 1,00 sinken.

Vergleicht man die für das Ende des ersten Quartals 2015 eingereichten Prognosen der beiden Geldhäuser, so hat die Commerzbank die Nase vorn. Sie hatte einen Rückgang des Euros auf 1,01 Franken vorausgesagt, während die Helaba seinerzeit mit 0,95 viel zu pessimistisch war.

Zum Thema:
Die 6 neuesten Prognosen: Wo steht EUR/CHF in einem Jahr