Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab September 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

21.07.13

Nigelnagelneue Schweizer Franken Prognosen für 2. Hälfte 2013

Zum Ende des Jahres wird der Euro zwischen 1,23 und 1,27 Franken kosten. Währungsexperten geben recht unterschiedliche Schweizer Franken Prognosen ab. Die eine Gruppe geht von einer deutlichen Abschwächung des Frankens aus. Die andere Gruppe verwirft diese Idee. Sie rechnet damit, dass der Euro wenige Rappen über dem Mindestkurs ein Schattendasein fristen wird.


"Wir sind für USD/CHF und EUR/CHF weiterhin auf steigende Tendenz eingestellt und behalten unsere Kursprognosen von 0,98 bzw. 1,27 in drei Monaten bei", schreibt die Credit Suisse in einem Analysebericht vom 17. Juli. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,2363 Franken. Damit sich die Vorhersage als richtig herausstellt, müsste der Euro das Zweijahreshoch vom Mai bei 1,2650 CHF knacken.

"EUR/CHF: Stabiler Wechselkurs erwartet", titelt der Credit Suisse ZEW Finanzmarktreport Schweiz. "Unter den Umfrageteilnehmern gibt es jetzt eine Mehrheit von 64,3% (+16,5 Prozentpunkte), die für die kommenden sechs Monate keine Veränderung des EUR/CHF-Wechselkurses prognostizieren", steht in dem Bericht.

Auch an dieser Schweizer Franken Prognose ist die Credit Suisse indirekt beteiligt. Sie hat zusammen mit dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Finanzanalysten bezüglich der künftigen EUR/CHF Kursentwicklung befragt. Die Mehrheit der befragten Finanzexperten teilen das Kredo der zweitgrößten Bank der Schweiz, nämlich dass der Euro auf 1,27 CHF steigt, nicht.