Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab September 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

06.06.13

Euro-Flutwelle verschont Schweiz Franken

Am Devisenmarkt klettert der Euro auf 1,3278 US-Dollar. In der Vorwoche kostete die Gemeinschaftswährung lediglich 1,2838 USD. Der Wechselkurs des Euros gegenüber dem Schweizer Franken befindet sich hingegen im Sinkflug. Das Devisenpaar notiert am Donnerstagabend bei EUR/CHF 1,2330.

Während das Euro-Dollar-Verhältnis um mehr als vier Rappen (+3,43%) zulegte, sank der Eurokurs von 1,2572 CHF am Mittwoch der Vorwoche auf 1,2307 CHF am Mittwoch dieser Woche. Die Einheitswährung wertete zum Franken um zwei Prozent ab. Warum präsentiert sich der Euro einmal stark und einmal schwach?


Ursache ist ein Kursturz des US-Dollar gegenüber dem Schweizer Franken. Der Dollarkurs bricht sieben Handelstagen in Folge massiv von 0,9790 auf 0,9272 CHF (-5,29%) ein. Der Euro kommt mit seinem Plus zum Dollar in Höhe von 3,43 Prozent nicht dagegen an. Die Frankenstärke zwingt daher den Euro CHF Kurs in die Knie.

Ein Szenario, in dem der Eurokurs wieder über 1,25 CHF steigen könnte, sieht wie folgt aus: Das Devisenpaar Euro-Dollar sinkt unter 1,30. Gleichzeit klettert der Dollarkurs CHF über 0,95. Sollte USD/CHF 1,00 (Parität) erreichen, wäre ein Anstieg des Euros auf 1,30 Franken denkbar.