Dieser Blog wurde unterbrochen und wird voraussichtlich ab September 2018 mit einem neuen Themen-Schwerpunkt fortgesetzt.

24.08.11

Parität rückt in weite Ferne, Eurokurs aktuell stabil über 1,14 CHF


Der Schweizer Franken kommt nicht so recht in Tritt. So stabilisiert sich der Eurokurs aktuell über 1,14 CHF und unternimmt bereits Anläufe die Marke von 1,15 CHF zu durchbrechen. Während des asiatischen Handels steigt die Kursentwicklung auf EUR/CHF 1,1456. Bis zur Öffnung der Finanzmärkte in Europa gibt der Währungskurs ein wenig nach und wird aktuell bei 1,1411 gehandelt. Die eidgenössische Währung kostet 0,8763 Euro.

Konjunkturdaten aus dem Verarbeitenden Gewerbe und dem Dienstleistungssektor unterstützen die europäische Gemeinschaftswährung. So übertrifft der Einkaufsmanagerindex (PMI) für den Service-Bereich im Euroraum die Prognosen. Der Frühindikator erreicht 51,5 Punkte im Berichtsmonat August 2011 und liegt damit weiterhin über der Wachstumsschwelle von 50,0 Zählern. Analysten rechneten mit in Indexstand von 51,0 Punkten.

Der PMI für das Verarbeitende Gewerbe der Bundesrepublik Deutschland überzeugt Analysten mit 52,0 Punkten. Die Einkaufsmanager beurteilen damit die Lage so gut wie im Juli 2011. Besonders optimistisch präsentieren sich die französischen Einkaufsmanager. Der Service-PMI für Frankreich erhöht sich von 53,2 auf 56,1 Punkte.

Trotz des starken Schweizer Franken präsentiert sich der Außenhandel weiterhin robust. So kletterte der eidgenössische Exportüberschuss von 1,77 auf 2,83 Milliarden Sfr im Juli 2011 gegenüber dem Vormonat. Volkswirtschaftler hatten mit einem Außenbeitrag von 1,83 Milliarden Sfr gerechnet. Das Exportvolumen in der ersten Jahreshälfte 2011 erhöhte sich um +4,3 Prozent. Die Importe kletterten um +2,7 Prozent, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) mit.

Aus technischer Sicht muss der Eurokurs aktuell einen Widerstand bei 1,1560 CHF überwinden, um die Erholungstendenzen zu festigen. Sollte dies gelingen, wäre Platz bis zum nächsten Widerstandsniveau bei EUR/CHF 1,1820. Ansonsten droht ein erneuter Kursturz unter die Marke von 1,10. Aufgrund des historisch tiefen Kursniveaus konnten sich noch keine markanten Unterstützungsniveaus zwischen EUR/CHF 1,05 und 1,15 etablieren.